Das Pilot-Projekt

Warum ist betreutes Wohnen besser?

Viele Menschen mit besonderen Bedürfnissen haben dieselben Rechte auf persönliche Entwicklung, Selbständitkeit, Privatsphäre, Selbstwertgefühl, Leben im gewohnten Umfeld wie alle anderen Menschen.

Deshalb haben wir den gemeinnützigen Verein „selbst bestimmtes Leben in Vertrauter Umgebung“ gegründet, der den rechtlichen Rahmen für das Projekt Alice bildet. Die Organisation Jugend am Werk fungiert als Betreiber, die Universität Wien untersucht in einer Studie auf wissenschaftlicher Basis die Vorteile eines solchen Wohnprojekts.

Was wir hier seit dem Einzug der Bewohnerinnen und Bewohner täglich erleben? Sie alle blühen auf! Nach nur wenigen Monaten Wohnen in Tausendblum bemerken wir, dass unsere Schützlinge

  • viel selbständiger geworden sind,
  • ihre Privatsphäre genießen und zu schätzen wissen,
  • ein besseres Selbstwertgefühl haben,
  • weniger psychosomatische Probleme haben,
  • sich am Wohnort im vertrauten sozialen Umfeld viel wohler fühlen,
  • von der medizinischen Versorgung durch vertraute Ärzte profitieren,
  • die räumliche Nähe zur Familie genießen.
Aber auch für die Familien überwiegen die Vorteile:

  • Durch den geringeren Betriebsaufwand ist die Betreuung viel kostengünstiger
  • Die Familien wissen, dass ihre Angehörigen bestens betreut werden
Derzeit bauen wir ein Interessenten-Netzwerk auf und wollen den Erfahrungsaustausch fördern. Wenn Sie an diesem Wohnprojekt interessiert sind und vielleicht etwas Vergleichbares planen, teilen wir gerne unsere Erfahrungen mit Ihnen!
 
 Wenn Sie unser Projekt unterstützen wollen, melden Sie sich bitte bei uns. Kräftige Hände, Sach- und Geldspenden sind uns immer herzlich willkommen!

 

Das Modell

Das Haus, das Alice’s Mutter ihren Kindern hinter­ließ, ist wie geschaffen für ein betreutes Wohnprojekt mit bis zu 8 Kleinwohnungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Das Wohnmodell „Projekt Alice“ könnte ein Modellprojekt für ganz Niederösterreich sein – ein Vorzeigemodell für alle, die darauf vertrauen möchten, dass die Lebenssituation der ihnen anvertrauten Menschen gesichert ist.

Die Firma STRABAG hat dankenswerterweise umfassende Pläne für den Um- und Ausbau in Vorleistung in Vorleis­tung erstellt.

Im Dezember 2010 hat die Gemeinde Neuleng­bach die Baubewilligung für das Wohnheim erteilt.

Die Geschichte

2009: Jugend am Werk gibt eine Absichtserklärung zum Betrieb des Wohnheims ab.

2009: Das Land NÖ sagt die höchstmögliche Förderung des Projekts zu

2010: Die Baugenehmigung wird erteilt.

2010: Die Eigentümer des Wohnhauses verzichten auf jegliche Eigennutzung unter der Bedingung, dass Alice das lebenslängliche Wohnrecht erhält.

2013: Jugend am Werk besiegelt die Absichtserklärung mit dem Land NÖ

2013: Die Bauarbeiten werden begonnen und Teil 1 abgeschlossen.

2013: Das Land NÖ erfüllt sein Versprechen und subventioniert Projekt Alice

2018: Im März 2018 beziehen die Bewohnerinnen und Bewohner ihre neuen Wohnungen in Tausendblum.